× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Gewaltgenuss, Zorn und Gelächter

Gewaltgenuss, Zorn und Gelächter cover
E-ISBN 9783847002574
P-ISBN 9783847102571
Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
Erscheinungstermin 11.03.2015
Seiten 183
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 2.55 Cent / Comfort: 5.11 Cent

Kapitel

BEGINN PDF 1‑4
Title Page PDF 4‑5
Copyright PDF 5‑6
Table of Contents PDF 6‑8
Body PDF 8‑8
Vorwort PDF 8‑14
Dagmar Schmidt (Gießen): For Blood, for Glory, and the Greater Good. Depicting a King's Violence in 1066–1216 England PDF 14‑32
Silvan Wagner (Bayreuth): Die Lust an erzählter Gewalt. Virtuelle Gewaltgemeinschaften in Der Wiener Meerfahrt PDF 32‑46
Christoph Schanze (Gießen): Kampfzorn, Gewalteskalationen und Gemeinschaftshandeln im Eneas Heinrichs von Veldeke PDF 46‑46
1. Antike Kriegerhelden in mittelalterlichem Gewand
PDF 46‑57
2. ‚Laborsituationenˋ
PDF 57‑67
3. Der Kernkonflikt zwischen Turnus und Eneas
PDF 67‑86
4. Fazit: Zornige Charaktere und affektive Handlungsfunktionen
PDF 86‑90
Titus Knäpper (Gießen): Darumb ist besser das man des zornes meister sy. Zur Ambiguität von vreude und zorn in Konfliktdarstellungen des Erec und des Prosa-Lancelot PDF 90‑93
Vreude und zorn im Erec
PDF 93‑97
Die Ambiguität arthurischen zorns im Lancelot propre
PDF 97‑102
Die Aporie arthurischer Verhaltensethik in der Suche nach dem Gral
PDF 102‑108
Claudia Ansorge (Gießen): Des einen Freud, des anderen Leid. Rache und Emotionalität in Garin le Loherain und Gerbert de Metz PDF 108‑109
1. Rache und Emotionalität
PDF 109‑111
2. Begons Tod in Garin le Loherain
PDF 111‑118
3. Gerberts Rache in Gerbert de Metz
PDF 118‑123
4. Ergebnisse
PDF 123‑128
Marina Klamt (Bayreuth): Zugehörigkeit und Verrat in den Haymonskindern Johanns II. von Simmern. Reynharts Kommunikation von Trauer und Freude innerhalb der brüderlichen Gewaltgemeinschaft PDF 128‑131
Zur Kommunikation von Emotionen
PDF 131‑133
Der Verrat im thal Vacolr
PDF 133‑145
Schlussbemerkung
PDF 145‑148
Werner Röcke (Berlin): Höllengelächter und Verlachen des Teufels. Inversionen von Lach- und Gewaltgemeinschaften im geistlichen Spiel des Spätmittelalters PDF 148‑151
1. Zorn und Gewalt der Teufel als Organon ihrer Gemeinschaft
PDF 151‑154
2. Von der Gewaltgemeinschaft der Teufel zur Lachgemeinschaft des Publikums über die Teufel
PDF 154‑158
3. Epilog: Die Reduktion der Teufelsgewalt im Alsfelder Passionsspiel
PDF 158‑162
Cora Dietl (Gießen): (Freuden-)‌Tanz und Gewalt. Die Leiden des Hl. Johannes im geistlichen Spiel und im Bibeldrama der Frühen Neuzeit PDF 162‑162
1. Gewalt und compassio im geistlichen Spiel – und auch im Bibeldrama?
PDF 162‑167
2. Rein typologische Funktion? Der Tod des Johannes im Alsfelder Passionsspiel
PDF 167‑171
3. Lehrhafte Kontraste in Johannes Krügingers Tragoedia
PDF 171‑176
4. Nachvollzug des Abendmahlopfers in Johannes Aals Tragedia Johannis des Täufers
PDF 176‑180
5. Fazit
PDF 180‑183