× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Regime der Anerkennung

Regime der Anerkennung cover
E-ISBN 9783839435526
P-ISBN 9783837635522
Verlag transcript Verlag
Erscheinungstermin 01.09.2016
Seiten 333
Autor/en Alexander Hasgall
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 1 Cent / Comfort: 2 Cent

Kapitel

Cover PDF 1‑6
(Buch Cover-5)
Inhalt PDF 6‑10
(Buch 5-9)
Danksagung PDF 10‑14
(Buch 9-13)
1. Einleitung PDF 14‑14
(Buch 13-13)
1.1 Gegenstand der Untersuchung
PDF 14‑17
(Buch 13-16)
1.2 Forschungsperspektive, Fragestellung, Quellen
PDF 17‑20
(Buch 16-19)
1.3 Forschungsumfeld Argentinien
PDF 20‑28
(Buch 19-27)
1.4 Das Feld der Transitional Justice
PDF 28‑39
(Buch 27-38)
1.5 Aufbau der Studie
PDF 39‑42
(Buch 38-41)
2. Wahrheit und Anerkennung: Theoretische Grundlagen PDF 42‑42
(Buch 41-41)
2.1 Die Wahrheitssuche als »Heilung« der Opfer
PDF 42‑53
(Buch 41-52)
2.2 Grundlagen einer Theorie der Anerkennung
PDF 53‑70
(Buch 52-69)
2.3 Anerkennung im Kontext der Transitional Justice: Wissen, Macht und Subjektivität
PDF 70‑76
(Buch 69-75)
2.4 Subjektivitäten, Wahrheitsregime und die Benennungsmacht
PDF 76‑94
(Buch 75-93)
3. Argentinien: Vorgeschichte und Geschichte des Proceso de Reorganización Nacional PDF 94‑94
(Buch 93-93)
3.1 Die Vorgeschichte
PDF 94‑107
(Buch 93-106)
3.2 Die letzte Militärdiktatur (1976-1983)
PDF 107‑127
(Buch 106-126)
3.3 Der Proceso –die Geschichte einer Aberkennung
PDF 127‑130
(Buch 126-129)
4. Die Welt aufklären. Die Wahrheit über die Desaparecidos PDF 130‑130
(Buch 129-129)
4.1 Einführung: Der Kampf um die Wahrheit in den ersten Jahren nach dem Putsch
PDF 130‑136
(Buch 129-135)
4.2 Texte der Angehörigenorganisationen und der Menschenrechtsbewegung
PDF 136‑166
(Buch 135-165)
4.3 Verteidigungsschriften – Das Nichtanerkennen von Wahrheit und die Suche nach Anerkennung des eigenen Handelns
PDF 166‑182
(Buch 165-181)
5. Verdad y Justicia? Die Vergangenheitspolitik Alfonsíns PDF 182‑182
(Buch 181-181)
5.1 »Der Frühling der Demokratie«. Die Transition in Argentinien (1983-1984)
PDF 182‑185
(Buch 181-184)
5.2 Die Wahrheit erhält ihr Fundament. Das »Nunca Más« und die Wahrheitskommission CONADEP
PDF 185‑199
(Buch 184-198)
5.3 Die Juicios a la Juntas
PDF 199‑204
(Buch 198-203)
5.4 Die Grenzen der Aufarbeitung. Aufstand am Río de la Plata (1984-1989)
PDF 204‑210
(Buch 203-209)
6. Von der verordneten Versöhnung zum öffentlichen Schuldbekenntnis: Die ersten Jahre der Regierung unter Carlos Menem (1989-1995) PDF 210‑210
(Buch 209-209)
6.1 Die verordnete Versöhnung
PDF 210‑212
(Buch 209-211)
6.2 Selbstanklage und Schuldanerkennung. Adolfo Scilingo und Martín Balza
PDF 212‑217
(Buch 211-216)
6.3 Reparationen als materielle Anerkennung?
PDF 217‑220
(Buch 216-219)
6.4 Die Wahrheitsprozesse
PDF 220‑230
(Buch 219-229)
7. Benennende Anerkennung. Zur Repräsentation verletzter Subjekte PDF 230‑230
(Buch 229-229)
7.1 Unschuldig, revolutionär oder subversiv
PDF 230‑250
(Buch 229-249)
7.2 Die Aparición con vida und die Strategie der Memorialisierung
PDF 250‑255
(Buch 249-254)
7.3 »30.000 Verschwundene« als Form kollektiver Anerkennung
PDF 255‑268
(Buch 254-267)
7.4 Genozid und/oder Diktatur
PDF 268‑274
(Buch 267-273)
8. Die Bedeutung von Anerkennung beim Umgang mit Diktaturvergangenheit PDF 274‑290
(Buch 273-289)
9. Nachtrag PDF 290‑296
(Buch 289-295)
Bibliographie PDF 296‑333
(Buch 295-333)