× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Durch Europäisierung zu mehr Durchlässigkeit?

Durch Europäisierung zu mehr Durchlässigkeit? cover
E-ISBN 9783863882617
P-ISBN 9783863887063
Verlag Verlag Barbara Budrich
Erscheinungstermin 13.02.2017
Seiten 548
Autor/en Nadine Bernhard
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 1.62 Cent / Comfort: 3.24 Cent

Kapitel

Cover PDF 1‑3
Durch Europäisierung zu mehr Durchlässigkeit? PDF 3‑5
Inhaltsverzeichnis PDF 5‑10
Abbildungsverzeichnis PDF 10‑11
Tabellenverzeichnis PDF 11‑13
Abkürzungsverzeichnis PDF 13‑17
Danksagung PDF 17‑19
1 Einleitung PDF 19‑26
1.1 Verortung der Arbeit
PDF 26‑32
1.2 Aufbau des Buches
PDF 32‑39
2 Durchlässigkeit – Eine konzeptionelle und theoretische Annäherung PDF 39‑40
2.1 Begriffsdeutung
PDF 40‑42
2.2 Identifikation eines Durchlässigkeitskonzepts
PDF 42‑62
2.3 Bildungsstrukturen als funktionales Erfordernis oder Legitimation bestehender Herrschaftsverhältnisse?
PDF 62‑69
3 Theoretischer Rahmen zur Analyse institutionellen Wandels PDF 69‑70
3.1 Kernbegriffe und -konzepte
PDF 70‑84
3.2 Institutionellen Wandel konzeptualisieren
PDF 84‑95
3.3 Gründe für die Verbindung einer diskursanalytischen Forschungsperspektive mit neoinstitutionellen Theorien
PDF 95‑102
4 Design und Methoden PDF 102‑103
4.1 Forschungsdesign
PDF 103‑116
4.2 Erhebungs- und Analyseverfahren
PDF 116‑142
4.3 Güte der Arbeit
PDF 142‑147
5 Durchlässigkeit – ein Fokus europäischer Bildungspolitik? PDF 147‑148
5.1 Berufs- und Hochschulbildung in der europäischen Bildungspolitik – ein historischer Überblick
PDF 148‑163
5.2 Durchlässigkeit in den Bologna- und Kopenhagen-Prozessen
PDF 163‑195
6 Der deutsche Fall – Bildungssystem, Geschichte und das Problem der Durchlässigkeit PDF 195‑195
6.1 Das deutsche Bildungsschisma
PDF 195‑199
6.2 Beschreibung der Organisationsfelder
PDF 199‑212
6.3 Verhältnis von Berufs- und Hochschulbildung aushistorischer Perspektive
PDF 212‑219
7 Entwicklung institutioneller Durchlässigkeit in Deutschland PDF 219‑220
7.1 Gesellschaftliche Wissensbestände zu Durchlässigkeit vor Bologna und Kopenhagen (1990-1998)
PDF 220‑248
7.2 Gesellschaftliche Wissensbestände zu Durchlässigkeit in Zeiten von Bologna und Kopenhagen (1999-2012)
PDF 248‑290
7.3 Analyse des institutionellen Wandels
PDF 290‑302
8 Der französische Fall: Bildungssystem, Geschichte und das Problem der Durchlässigkeit PDF 302‑303
8.1 Das Problem der „segregativen Demokratisierung“ in Frankreich
PDF 303‑307
8.2 Beschreibung der Organisationsfelder
PDF 307‑323
8.3 Verhältnis von Berufs- und Hochschulbildung aus historischer Perspektive
PDF 323‑331
9 Entwicklung institutioneller Durchlässigkeit in Frankreich PDF 331‑332
9.1 Gesellschaftliche Wissensbestände zu Durchlässigkeit vor Bologna und Kopenhagen (1990-1998)
PDF 332‑343
9.2 Gesellschaftliche Wissensbestände zur Durchlässigkeit in Zeiten von Bologna und Kopenhagen (1999-2012)
PDF 343‑389
9.3 Analyse des institutionellen Wandels
PDF 389‑401
10 Durchlässigkeit in Deutschland und Frankreich und der Einfluss europäischer Bildungsprozesse: Die Frage nach der Konvergenz PDF 401‑402
10.1 Konvergenz zwischen den nationalenBildungssystemen?
PDF 402‑423
10.2 Durchlässigkeit durch Europäisierung? Nationale Entwicklungen und europäische Vorgaben
PDF 423‑451
11 Resümee und Ausblick PDF 451‑451
11.1 Anlage der Untersuchung und Ergebnisse
PDF 451‑470
11.2 Limitationen, weiterführende Forschung und Implikationen
PDF 470‑477
Literaturverzeichnis PDF 477‑536
Anhang PDF 536‑548