× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Starke Mädchen, starke Jungen

Starke Mädchen, starke Jungen cover
E-ISBN 9783451810152
P-ISBN 9783451328855
Verlag Verlag Herder
Erscheinungstermin 13.09.2016
Seiten 192
Autor/en Petra Focks
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 1.49 Cent / Comfort: 2.98 Cent

Kapitel

Starke Mädchen, starke Jungen PDF 1‑5
(Buch Cover-5)
Inhalt PDF 5‑9
(Buch 5-9)
Einleitung PDF 9‑15
(Buch 9-15)
1. Geschlechtersymbolik – Stereotype und tatsächliche Vielfalt PDF 15‑17
(Buch 15-17)
1.1 Wie die Geschlechtersymbolik unsere Wahrnehmung beeinflusst
PDF 17‑20
(Buch 17-20)
1.2 Wie Geschlechterstereotype die (kindliche) Entwicklung einschränken
PDF 20‑22
(Buch 20-22)
1.3 Empfehlungen zur Verankerung einer genderbewussten Pädagogik
PDF 22‑24
(Buch 22-24)
1.4 Anregungen zur Sensibilisierung (Selbst- und Teamreflexion)
PDF 24‑27
(Buch 24-27)
2. Geschlecht als gesellschaftliches Strukturprinzip PDF 27‑29
(Buch 27-29)
2.1 Wie Geschlecht als Ordnungsprinzip für die gesellschaftliche Arbeits(ver)teilung wirkt
PDF 29‑31
(Buch 29-31)
2.2 Wie soziale Ungleichheiten im Elementarbereich sichtbar werden
PDF 31‑33
(Buch 31-33)
2.3 Empfehlungen zur Verankerung einer genderbewussten Pädagogik
PDF 33‑35
(Buch 33-35)
2.4 Fragebogen zum Gender-Wissen (Gender-Quiz)
PDF 35‑39
(Buch 35-39)
3. Individuelle Geschlechtsidentitätskonstruktionen PDF 39‑43
(Buch 39-43)
3.1 Wie wir Männlichkeiten und Weiblichkeiten herstellen: Risiken von »doing gender«- Prozessen für Kinder
PDF 43‑46
(Buch 43-46)
3.2 »Doing gender«-Prozesse auf der Ebene der pädagogischen Fachkräfte
PDF 46‑48
(Buch 46-48)
3.3 Empfehlungen zur Verankerung einer genderbewussten Pädagogik
PDF 48‑51
(Buch 48-51)
4. Rechtliche Grundlagen PDF 51‑52
(Buch 51-52)
4.1 UN-Menschenrechtskonvention, CEDAW, UN-Kinderrechtskonvention und UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
PDF 52‑59
(Buch 52-59)
4.2 Grundgesetz der BRD, Kinder- und Jugendhilfegesetz, Allgemeines Gleichstellungsgesetz, Recht auf körperliche Unversehrtheit und Personenstandsrechts-Änderungsgesetz
PDF 59‑63
(Buch 59-63)
4.3 Zusammenfassung rechtlicher Grundlagen für eine genderbewusste Pädagogik
PDF 63‑65
(Buch 63-65)
5. Geschlecht im Spiegel der Kulturen, Epochen und Diskurse PDF 65‑67
(Buch 65-67)
5.1 Vielfältige Geschlechter im Wandel der Zeit und der Kulturen
PDF 67‑69
(Buch 67-69)
5.2 Die Trennung von biologischem und sozialem Geschlecht
PDF 69‑74
(Buch 69-74)
5.3 Natur oder Kultur: Die Entnaturalisierung von Sex
PDF 74‑85
(Buch 74-85)
5.4 Anregungen für die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen theoretischen Perspektiven
PDF 85‑87
(Buch 85-87)
6. Geschlecht im Spiegel der individuellen Entwicklung von Kindern PDF 87‑88
(Buch 87-88)
6.1 Sozialisation und Habitus
PDF 88‑90
(Buch 88-90)
6.2 Chancen und Risiken einer geschlechtstypischen Entwicklung
PDF 90‑94
(Buch 90-94)
6.3 Anregungen zur Selbst- und Gruppenreflexion
PDF 94‑95
(Buch 94-95)
7. Fachliche Orientierungen genderbewusster Pädagogik PDF 95‑96
(Buch 95-96)
7.1 Ebenen und Ziele genderbewusster Pädagogik
PDF 96‑99
(Buch 96-99)
7.2 Gender- und Inklusionskompetenz als Querschnittsaufgabe
PDF 99‑100
(Buch 99-100)
7.3 Inhalte für Ausbildung, Studium, Fort- und Weiterbildung
PDF 100‑101
(Buch 100-101)
7.4 Gender Mainstreaming
PDF 101‑103
(Buch 101-103)
7.5 Leitfaden zur Umsetzung von genderbewusster Pädagogik
PDF 103‑109
(Buch 103-109)
8. Genderbewusste Pädagogik als Chance für Bildungsprozesse in der Kindheit PDF 109‑111
(Buch 109-111)
8.1 Bildung als lebenslanges Lernen und Aneignung
PDF 111‑111
(Buch 111-111)
8.2 Bildung als Entwicklung von Lebenskompetenzen
PDF 111‑112
(Buch 111-112)
8.3 Bildung als Voraussetzung für Teilhabe und Inklusion
PDF 112‑116
(Buch 112-116)
8.4 Genderbewusste Begleitung von (Selbst-) Bildungsprozessen von Kindern
PDF 116‑119
(Buch 116-119)
8.5 Empfehlungen zur Reflexion um Bildungs-prozesse für alle Kinder zu fördern
PDF 119‑124
(Buch 119-124)
9. Bildungsbereich Partizipation PDF 124‑125
(Buch 124-125)
9.1 Ziele von und Voraussetzungen für Partizipation
PDF 125‑129
(Buch 125-129)
9.2 Leitfaden für die Umsetzung von Partizipation im Kindergartenalltag
PDF 129‑131
(Buch 129-131)
9.3 Empfehlungen zur Umsetzung von genderbewusster Partizipation in der Einrichtung
PDF 131‑134
(Buch 131-134)
10. Bildungsbereich Konfliktlernen PDF 134‑135
(Buch 134-135)
10.1 Mädchen* streiten anders und Jungen* auch: Geschlechterzuschreibungen und »doing gender«-Prozesse
PDF 135‑138
(Buch 135-138)
10.2 Leitfaden zum Umgang mit Konflikten unter Kindern als Chance für soziales Lernen
PDF 138‑140
(Buch 138-140)
10.3 Empfehlungen, Aktionen und Projekte zur Umsetzung von genderbewusstem Konfliktlernen
PDF 140‑145
(Buch 140-145)
11. Bildungsbereich Sexualität und Sexualpädagogik PDF 145‑147
(Buch 145-147)
11.1 Entwicklungsphasen kindlicher Sexualitäten
PDF 147‑149
(Buch 147-149)
11.2 Konstruktion von Sexualitäten
PDF 149‑150
(Buch 149-150)
11.3 Leitfaden für eine genderbewusste Sexualpädagogik
PDF 150‑153
(Buch 150-153)
11.4 Praktische Anregungen für eine genderbewusste Sexualpädagogik in der Kita
PDF 153‑155
(Buch 153-155)
12. Bildungsbereich Körper und Bewegung PDF 155‑156
(Buch 155-156)
12.1 Jungen* dürfen wild sein und Mädchen* auch: Tradierte Geschlechtersymbole und »doing gender«-Prozesse
PDF 156‑160
(Buch 156-160)
12.2 Leitfaden für eine genderbewusste Körperwahrnehmung und Bewegungserziehung
PDF 160‑162
(Buch 160-162)
12.3 Praktische Anregungen, Aktionen und Spiele für eine genderbewusste Körperwahrnehmung und Bewegungserziehung
PDF 162‑167
(Buch 162-167)
13. Bildungsbereich Naturwissenschaften, Technik und Mathematik PDF 167‑169
(Buch 167-169)
13.1 »Mathematik ist männlich und Lesen weib-lich«: Zuschreibungen und »doing gender«- Prozesse
PDF 169‑170
(Buch 169-170)
13.2 Prinzipien und Empfehlungen für eine genderbewusste naturwissenschaftliche, mathemati-sche und technische Bildungsarbeit
PDF 170‑173
(Buch 170-173)
13.3 Anregungen und Aktionen um Bildungsprozesse im Bereich Mathematik und Technik genderbewusst zu fördern
PDF 173‑175
(Buch 173-175)
Anhang
PDF 175‑192
(Buch 175-192)