× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Empirie des Pädagogischen und Empirie der Erziehungswissenschaft

Empirie des Pädagogischen und Empirie der Erziehungswissenschaft cover
E-ISBN 9783781554894
P-ISBN 9783781521056
Verlag Verlag Julius Klinkhardt
Erscheinungstermin 01.06.2016
Seiten 284
Autor/en Merle Hummrich, Wolfgang Meseth, Olaf Dörner, Sascha Neumann, Jörg Dinkelaker, Kerstin Rabenstein, Katharina Kunze
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 2.24 Cent / Comfort: 4.48 Cent

Kapitel

Cover Meseth u.a. PDF 1‑2
Meseth / Dinkelaker / Neumann / Rabenstein / Dörner / Hummrich / Kunze Empirie des Pädagogischen und Empirie der Erziehungswissenschaft PDF 2‑4
Impressum PDF 4‑6
Inhaltsverzeichnis PDF 6‑10
Vorwort PDF 10‑12
1. Teil: Einleitung PDF 12‑14
Jörg Dinkelaker, Wolfgang Meseth, Sascha Neumann und Kerstin Rabenstein: Die Erziehungswissenschaft, ihr Gegenstand und ihre Empirie. Sondierungen im Spannungsfeld von traditionellen Kontroversen und reflexiver Empirisierung
PDF 14‑32
2. Teil: Historische, international-vergleichende und systematische Perspektiven PDF 32‑34
Heinz-Elmar Tenorth: „Erziehungswissenschaft“ – Konstitutionsprobleme im Ursprung, Lektionen eines Misserfolgs. Versuch einer historischen Epistemologie des Erziehungswissens.
PDF 34‑56
Karin Amos: Die Empirie des Pädagogischen und ihr Verhältnis zur Szientisierung. Eine kognitiv-kulturelle Betrachtung in transnationaler Perspektive
PDF 56‑72
Helmut Heid: Über Streitfragen der Generierung und Anwendung bildungswissenschaftlichen Wissens
PDF 72‑86
3. Teil: Empirie des Pädagogischen PDF 86‑88
Maike Lambrecht: Pädagogische Praktiken in Steuerungskontexten
PDF 88‑100
Kerstin Jergus: Aushandlungen des ‚Pädagogischen‘ zwischen Eltern und pädagogischen Einrichtungen – Perspektiven einer (neuen) Elternforschung?
PDF 100‑111
Jörg Dinkelaker: Aufmerksamkeit als Kategorie einer Empirie pädagogischer Situationen
PDF 111‑126
Thomas Rucker: Dynamik als Problem von Bildungstheorie und Bildungsforschung
PDF 126‑135
Marion Pollmanns: Wie rekonstruiert man die Erziehungswirklichkeit des Unterrichts als pädagogische? Ein Vergleich zweier Versuche, diesen Anspruch einzulösen
PDF 135‑148
Karl-Josef Pazzini und Manuel Zahn: Spielfilme als empirische Quellen zur Erforschung des Lehrens
PDF 148‑158
Sandra Koch und Marc Schulz: Im Erkenntnisstil des Okularen. Praktiken des Einübens in Beobachtung im Feld der Frühpädagogik
PDF 158‑168
4. Teil: Empirie der Erziehungswissenschaft PDF 168‑170
Ulrich Papenkort: Historisch-deskriptive Pädagogik. Empirie in der Wissenschaftstheorie Otto Willmanns
PDF 170‑178
Markus Bohlmann: Wissenschaft im Modus 3 und die Semantic View auf Theorien in den neuen Feldern der Erziehungswissenschaft
PDF 178‑186
Inka Bormann und Inga Truschkat: Diskursstudien in der Erziehungswissenschaft. Zum Verhältnis von Subjektivierung und ‚Formatierung‘ eines Denkkollektivs
PDF 186‑196
Oliver Hollstein und Wolfgang Meseth: Normative Implikate der qualitativen Sozialforschung. Überlegungen zur erziehungswissenschaftlichen Attraktivität der Objektiven Hermeneutik
PDF 196‑210
Patricia Stošić: Die Medialisierung erziehungswissenschaftlichen Wissens am Beispiel migrationsbezogener Bildungsungleichheit – Gegenstandstheoretische Überlegungen und empirische Befunde im Anschluss an die Wissensverwendungsforschung
PDF 210‑224
5. Teil:Erkenntnistheoretische Überlegungen zum Verhältnis von theoretischer Gegenstandsbestimmung und empirischer Erkenntnisgenerierung PDF 224‑226
Peter Vogel: Wie pädagogisch muss, kann, darf erziehungswissenschaftlich-empirische Forschung sein?
PDF 226‑236
Volker Kraft: Das ‚Pädagogische‘?
PDF 236‑242
Nicole Balzer und Hanno Su: Pädagogisierende Performanz und gegenstandstheoretische Performativität: Zum Modus erziehungswissenschaftlichen Forschens
PDF 242‑254
Nicolas Engel: Die Übersetzung des Pädagogischen. Geistes- und kulturwissenschaftliche Perspektiven empirischer Erkenntnisgenerierung
PDF 254‑265
Sascha Neumann: Von der Erziehungswirklichkeit zum pädagogischen Feld. Zur Sozioepistemologie einer Empirie des Pädagogischen
PDF 265‑275
Literatur
PDF 275‑278
Autorinnen und Autoren PDF 278‑284
Rückumschlag PDF 284‑284