× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Ausländische Agrarinvestitionen.

Ausländische Agrarinvestitionen. cover
E-ISBN 9783428549801
P-ISBN 9783428149803
Verlag Duncker & Humblot
Erscheinungstermin 14.11.2016
Seiten 365
Autor/en Anna Opel
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 2.59 Cent / Comfort: 5.17 Cent

Kapitel

BEGINN PDF 1‑6
Vorwort PDF 6‑8
(Buch U5-U7)
Inhaltsverzeichnis PDF 8‑14
(Buch U7-U13)
Abkürzungsverzeichnis PDF 14‑18
(Buch U13-U17)
A. Einleitung PDF 18‑18
(Buch U17-U17)
I. Landwirtschaftliche Nutzflächen als Ziel ausländischer Investitionen – Das umstrittene Phänomen „Land Grabbing“
PDF 18‑28
(Buch U17-U27)
II. Untersuchungsgegenstand
PDF 28‑40
(Buch U27-U39)
III. Gang der Darstellung
PDF 40‑43
(Buch U39-U42)
B. Hintergründe und Ursachen der Agrar-Investitionswelle im 21. Jh. PDF 43‑43
(Buch U42-U42)
I. Ausländische Agrarinvestitionen im historischen Kontext
PDF 43‑48
(Buch U42-U47)
II. Ursachen des sprunghaften Anstiegs ausländischer Investitionen in Land
PDF 48‑64
(Buch U47-U63)
III. Fazit
PDF 64‑66
(Buch U63-U65)
C. Zur menschenrechtlichen Dimension von Agrarinvestitionen PDF 66‑67
(Buch U65-U66)
I. Internationaler Menschenrechtsschutz und seine Durchsetzung
PDF 67‑71
(Buch U66-U70)
II. Völkerrechtliche Verantwortung für den Schutz der Menschenrechte
PDF 71‑98
(Buch U70-U97)
III. Drohende Menschenrechtsverletzungen im Zuge von Agrarinvestitionen
PDF 98‑142
(Buch U97-U141)
IV. Fazit
PDF 142‑144
(Buch U141-U143)
D. Wirtschaftliches Selbstbestimmungsrecht der Völker – das Prinzip der Permanent Sovereignty over Natural Resources PDF 144‑144
(Buch U143-U143)
I. Permanent Sovereignty over Natural Resources
PDF 144‑160
(Buch U143-U159)
II. Das Recht der Völker auf freie Verfügung über ihre natürlichen Ressourcen – der Staat in der Pflicht?
PDF 160‑171
(Buch U159-U170)
III. Schranken des wirtschaftlichen Selbstbestimmungsrechts – Ressourcenhoheit als Rechtfertigungsgrund?
PDF 171‑179
(Buch U170-U178)
IV. Fazit
PDF 179‑181
(Buch U178-U180)
E. Regulierungsfreiheit der Gaststaaten im Spannungsverhältnis mit dem Investitionsschutzrecht PDF 181‑181
(Buch U180-U180)
I. Zur Beziehung von nationaler Rechtsordnung und Investitionsschutzrecht
PDF 181‑191
(Buch U180-U190)
II. Agrarinvestitionen im Anwendungsbereich internationaler Investitionsschutzabkommen
PDF 191‑211
(Buch U190-U210)
III. Die Regulierungsfreiheit der Gaststaaten im Lichte materieller Investitionsschutzstandards
PDF 211‑261
(Buch U210-U260)
IV. Fazit
PDF 261‑265
(Buch U260-U264)
F. Umgang der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit mit Normenkollisionen im Spannungsfeld von Investitionsschutzrecht und Menschenrechten PDF 265‑266
(Buch U264-U265)
I. Normenkollisionen im Völkerrecht
PDF 266‑280
(Buch U265-U279)
II. Normenkollisionen in der Spruchpraxis – Umgang internationaler Spruchkörper mit Normkonflikten
PDF 280‑295
(Buch U279-U294)
III. Fazit
PDF 295‑298
(Buch U294-U297)
G. Ergebnis PDF 298‑304
(Buch U297-U303)
H. Thesen PDF 304‑307
(Buch U303-U306)
Entscheidungsverzeichnis PDF 307‑310
(Buch U306-U309)
Literaturverzeichnis PDF 310‑357
(Buch U309-U356)
Stichwortverzeichnis PDF 357‑365
(Buch U356-365)