× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Bürgerjournalismus im Web

Bürgerjournalismus im Web cover
E-ISBN 9783739801117
P-ISBN 9783867647113
Verlag UVK Verlagsgesellschaft
Erscheinungstermin 01.11.2016
Seiten 418
Autor/en Stefan Bosshart
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 1.51 Cent / Comfort: 3.02 Cent

Kapitel

BEGINN PDF 1‑5
Titelseite PDF 5‑6
(Buch C3-C4)
Impressum PDF 6‑7
(Buch C4-C5)
Inhaltsübersicht PDF 7‑8
(Buch C5-C6)
Inhaltsverzeichnis PDF 8‑13
(Buch C6-C11)
Vorwort PDF 13‑15
(Buch C11-C13)
1 Einleitung und Problemstellung PDF 15‑21
(Buch C13-C19)
2 Leistungen des professionellen Journalismus PDF 21‑23
(Buch C19-C21)
2.1 Systemtheoretische Journalismuskonzepte
PDF 23‑38
(Buch C21-C36)
2.2 Die Wesensmerkmale der ‚Zeitung‘ und des Journalismus nach Otto Groth
PDF 38‑76
(Buch C36-C74)
2.3 Journalismus als konzentrierte Fremdvermittlung
PDF 76‑111
(Buch C74-C109)
2.4 Synthese: Konstitutionsmerkmale journalistischer Medienangebote
PDF 111‑121
(Buch C109-C119)
3 Bürgerjournalismus PDF 121‑121
(Buch C119-C119)
3.1 Begriffsklärungen und Abgrenzungen
PDF 121‑134
(Buch C119-C132)
3.2 Entstehung eines ‚Bürgerjournalismus‘ im Web: Häufige Argumentationslinien
PDF 134‑160
(Buch C132-C158)
3.3 Von der Alternativpresse zum Weblog: Formen der öffentlichen Laienkommunikation
PDF 160‑231
(Buch C158-C229)
4 Untersuchungsleitende Fragestellungen und Vorbemerkungen zur Empirie PDF 231‑235
(Buch C229-C233)
5 Konzeption und Vorgehen der ersten Teilstudie (Themenfrequenzanalyse) PDF 235‑235
(Buch C233-C233)
5.1 Untersuchungskriterien und Anforderungen an das Forschungsdesign
PDF 235‑235
(Buch C233-C233)
5.2 Vergleichsberichterstattung
PDF 235‑236
(Buch C233-C234)
5.3 Untersuchungszeitraum und Stichprobe
PDF 236‑239
(Buch C234-C237)
5.4 Methode und Operationalisierung
PDF 239‑246
(Buch C237-C244)
5.5 Qualität der Datenerhebung und Messgenauigkeit
PDF 246‑253
(Buch C244-C251)
6 Ergebnisse der Themenfrequenzanalyse PDF 253‑253
(Buch C251-C251)
6.1 Vorgelagerte Vermittlungsinstanzen
PDF 253‑254
(Buch C251-C252)
6.2 Aktualität und Periodizität
PDF 254‑256
(Buch C252-C254)
6.3 Vielfalt, Ausgewogenheit und Faktizität
PDF 256‑262
(Buch C254-C260)
6.4 Gesellschaftliche Relevanz
PDF 262‑267
(Buch C260-C265)
7 Konzeption und Vorgehen der zweiten Teilstudie (Argumentationsanalyse) PDF 267‑267
(Buch C265-C265)
7.1 Untersuchungskriterien und Anforderungen an das Forschungsdesign
PDF 267‑269
(Buch C265-C267)
7.2 Themenwahl: Stuttgart 21 als kontroverses Thema von allgemeiner Bedeutung
PDF 269‑270
(Buch C267-C268)
7.3 Vergleichsberichterstattung
PDF 270‑271
(Buch C268-C269)
7.4 Untersuchungszeitraum und Stichprobe
PDF 271‑276
(Buch C269-C274)
7.5 Argumentationsanalyse: Das Nachzeichnen öffentlicher Kontroversen
PDF 276‑282
(Buch C274-C280)
7.6 Operationalisierung
PDF 282‑290
(Buch C280-C288)
7.7 Reliabilität und Durchführung der Argumentationsanalyse
PDF 290‑295
(Buch C288-C293)
8 Ergebnisse der Argumentationsanalyse PDF 295‑295
(Buch C293-C293)
8.1 Stuttgart 21: Chronologie der Ereignisse
PDF 295‑299
(Buch C293-C297)
8.2 Vorbemerkungen zur Repräsentativität der Ergebnisse
PDF 299‑299
(Buch C297-C297)
8.3 Aspekte der Vielfalt und Ausgewogenheit
PDF 299‑336
(Buch C297-C334)
8.4 Vollständigkeit
PDF 336‑340
(Buch C334-C338)
8.5 Transparenz der Primärquellen (Ausgangspartner)
PDF 340‑343
(Buch C338-C341)
8.6 Trennung von Nachricht und Kommentar
PDF 343‑353
(Buch C341-C351)
9 Kernbefunde und Grenzen beider Teilstudien PDF 353‑361
(Buch C351-C359)
10 Zusammenfassung und Fazit PDF 361‑368
(Buch C359-C366)
Abbildungen PDF 368‑369
(Buch C366-C367)
Tabellen PDF 369‑370
(Buch C367-C368)
Literatur PDF 370‑418
(Buch C368-418)

1. Auflage