× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Arbeit und Beschäftigung

Arbeit und Beschäftigung cover
E-ISBN 9783838548609
P-ISBN 9783825248604
Verlag UTB
Erscheinungstermin 02.10.2017
Seiten 265
Autor/en Jörg Flecker
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 1.81 Cent / Comfort: 3.61 Cent

Kapitel

BEGINN PDF 1‑3
Jörg Flecker: Arbeit und Beschäftigung PDF 3‑4
(Buch 3-4)
Impressum PDF 4‑5
(Buch 4-5)
Inhalt PDF 5‑8
(Buch 5-9)
Einleitung PDF 8‑13
(Buch 9-15)
1 Begriff und Bedeutung der Arbeit PDF 13‑14
(Buch 15-16)
1.1 Was ist Arbeit? PDF 14‑18
(Buch 16-20)
1.2 Kapitalistische Lohnarbeit und die Erweiterung des Arbeitsbegriffs PDF 18‑27
(Buch 20-29)
1.3 Die subjektive Bedeutung von Erwerbsarbeit PDF 27‑33
(Buch 29-35)
1.4 Arbeiten, um zu leben, oder leben, um zu arbeiten? PDF 33‑37
(Buch 35-39)
1.5 Die Bedeutung der Arbeit heute PDF 37‑43
(Buch 39-45)
2 Arbeitsmarkt PDF 43‑45
(Buch 45-47)
2.1 Ein Markt für die fiktive Ware „Arbeitskraft“ PDF 45‑49
(Buch 47-51)
2.2 Institutionen des Arbeitsmarktes PDF 49‑59
(Buch 51-61)
2.3 Segmentierte Arbeitsmärkte PDF 59‑64
(Buch 61-66)
2.4 Erwerbslosigkeit PDF 64‑71
(Buch 66-73)
3 Normalarbeit und Prekarität PDF 71‑73
(Buch 73-75)
3.1 Das Lohnarbeitsverhältnis PDF 73‑76
(Buch 75-78)
3.2 Das Normalarbeitsverhältnis PDF 76‑79
(Buch 78-81)
3.3 Atypische Beschäftigung PDF 79‑89
(Buch 81-91)
3.4 Prekarisierung PDF 89‑97
(Buch 91-99)
4 Arbeitszeit PDF 97‑99
(Buch 99-101)
4.1 Die Schranken des Arbeitstages PDF 99‑104
(Buch 101-106)
4.2 Flexible Arbeitszeiten PDF 104‑108
(Buch 106-110)
4.3 Institutionalistische Perspektiven auf die Arbeitszeit PDF 108‑116
(Buch 110-118)
4.4 Entgrenzung der Arbeit PDF 116‑123
(Buch 118-125)
5 Arbeit und Geschlecht PDF 123‑125
(Buch 125-127)
5.1 Segregation des Arbeitsmarktes: Männerarbeit und Frauenarbeit PDF 125‑129
(Buch 127-131)
5.2 Gendergaps PDF 129‑135
(Buch 131-137)
5.3 Wie lassen sich segregierte Arbeitsmärkte und Benachteiligungen von Frauen erklären? PDF 135‑140
(Buch 137-142)
5.4 Kapitalismus und Patriarchat PDF 140‑143
(Buch 142-145)
5.5 Eine sozialkonstruktivistische Perspektive: „Doing Gender“ PDF 143‑150
(Buch 145-152)
6 Arbeitsorganisation PDF 150‑152
(Buch 152-154)
6.1 Manufakturen, Fabriken und die spezifisch kapitalistische Produktionsweise PDF 152‑158
(Buch 154-160)
6.2 Taylorismus und die Labour Process Debate PDF 158‑165
(Buch 160-167)
6.3 Industriearbeit zwischen Degradierung und verantwortlicher Autonomie PDF 165‑169
(Buch 167-171)
6.4 Autonome Wissensarbeit oder „Fließbandarbeit“ für Angestellte? PDF 169‑173
(Buch 171-175)
6.5 Verbreitung von Arbeitsorganisationsformen PDF 173‑177
(Buch 175-179)
7 Betriebliche Herrschaft PDF 177‑179
(Buch 179-181)
7.1 Legitimation und Hegemonie PDF 179‑182
(Buch 181-184)
7.2 Externe Einflüsse auf die betriebliche Herrschaft PDF 182‑185
(Buch 184-187)
7.3 Betriebsrat und betriebliche Mitbestimmung PDF 185‑189
(Buch 187-191)
7.4 Finanzialisierung und fragmentierte Beschäftigung PDF 189‑196
(Buch 191-198)
8 Arbeit und Digitalisierung PDF 196‑198
(Buch 198-200)
8.1 Informatisierung und Digitalisierung der Arbeit PDF 198‑203
(Buch 200-205)
8.2 Digitalisierung: Arbeitsorganisation und Arbeitsbedingungen PDF 203‑209
(Buch 205-211)
8.3 Digitale Arbeit – immer und überall? PDF 209‑213
(Buch 211-215)
8.4 Konsumarbeit und „Prosumption“ PDF 213‑215
(Buch 215-217)
8.5 Digitalisierung und Beschäftigung PDF 215‑220
(Buch 217-222)
9 Transnationalisierung und Arbeit PDF 220‑222
(Buch 222-224)
9.1 Was meint Transnationalisierung? PDF 222‑225
(Buch 224-227)
9.2 Arbeit in grenzüberschreitenden Konzernen PDF 225‑229
(Buch 227-231)
9.3 Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke PDF 229‑233
(Buch 231-235)
9.4 Transnationalisierung durch Migration und Wandel der Arbeitsbeziehungen PDF 233‑239
(Buch 235-241)
10 Schlussfolgerungen: Arbeit und Beschäftigung PDF 239‑244
(Buch 241-246)
Literatur PDF 244‑265
(Buch 246-265)

1.