× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Hypnotherapie bei Tinnitus

Hypnotherapie bei Tinnitus cover
E-ISBN 9783840927676
P-ISBN 9783801727673
Verlag Hogrefe Verlag
Erscheinungstermin 09.10.2017
Seiten 292
Autor/en Detlef Kranz
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 3.11 Cent / Comfort: 6.21 Cent

Kapitel

BEGINN PDF 1‑11
Inhaltsverzeichnis PDF 11‑15
(Buch 9-13)
Einführung PDF 15‑18
(Buch 13-16)
1 Historie und Wissenschaftlichkeit der Hypnotherapie PDF 18‑18
(Buch 16-16)
1.1 Von der traditionellen zur modernen Hypnose
PDF 18‑20
(Buch 16-18)
1.2 Wissenschaft und Hypnose: Theorie, Physiologie und nachgewiesene Wirksamkeit
PDF 20‑26
(Buch 18-24)
1.3 Hypnotherapie bei Tinnitus
PDF 26‑29
(Buch 24-27)
2 Was Hypnotherapeuten über das Leiden am Tinnitus wissen sollten – notwendiges basales medizinisches Grundwissen PDF 29‑29
(Buch 27-27)
2.1 Tinnitus: Was ist das?
PDF 29‑29
(Buch 27-27)
2.2 Wie kann es zum Leiden am Tinnitus kommen?
PDF 29‑35
(Buch 27-33)
2.3 Symptomorientierte Diagnostik
PDF 35‑36
(Buch 33-34)
2.4 Therapieansätze
PDF 36‑41
(Buch 34-39)
2.5 Tinnitus in der ICD-10
PDF 41‑43
(Buch 39-41)
3 Einstieg in die Tinnitusbehandlung – Exploration, Indikation und Kontraindikationen PDF 43‑44
(Buch 41-42)
3.1 Wie kann es aus hypnotherapeutischer Sicht zum Tinnitusleiden kommen?
PDF 44‑45
(Buch 42-43)
3.2 Vorgehen bei der Exploration
PDF 45‑48
(Buch 43-46)
3.3 Kontraindikationen
PDF 48‑49
(Buch 46-47)
4 Behandlungsziele und Therapieplanung bei einem Tinnitusleiden aus hypnotherapeutischer Sicht PDF 49‑49
(Buch 47-47)
4.1 Kennzeichen des hypnotherapeutischen Vorgehens bei Tinnitus
PDF 49‑51
(Buch 47-49)
4.2 Hypnotherapeutische Behandlungsansätze und -ziele bei einem Tinnitusleiden
PDF 51‑56
(Buch 49-54)
5 Ablauf, Grundlagen, Voraussetzungen und Methoden der Hypnotherapie bei einem Tinnitusleiden PDF 56‑56
(Buch 54-54)
5.1 Ablauf einer hypnotherapeutischen Therapiesitzung und Grundprinzipien der therapeutischen Arbeit
PDF 56‑59
(Buch 54-57)
5.2 Grundlagen für die Anwendung moderner Hypnotherapie bei einem Tinnitusleiden
PDF 59‑63
(Buch 57-61)
5.3 Voraussetzungen für die Anwendung hypno­therapeutischer Methoden und Besonderheiten der Tranceinduktion bei einem Tinnitusleiden
PDF 63‑64
(Buch 61-62)
5.4 Methoden – direkte und/oder indirekte Induktion
PDF 64‑67
(Buch 62-65)
5.5 Was ist bei der Induktion einer Trance wichtig?
PDF 67‑69
(Buch 65-67)
5.6 Funktion und Prinzipien der Trancesprache
PDF 69‑70
(Buch 67-68)
5.7 Mögliche Probleme
PDF 70‑72
(Buch 68-70)
5.8 Hinweise zur Arbeit mit den vorgestellten hypnotherapeutischen Methoden
PDF 72‑75
(Buch 70-73)
6 Symptomorientierte Hypnotherapie bei einem Tinnitusleiden PDF 75‑76
(Buch 73-74)
6.1 Lieblingsplatz / Wohlfühlort
PDF 76‑81
(Buch 74-79)
6.2 Tinnitus als Bild – Sinneskanäle wechseln und Submodalitäten verändern
PDF 81‑88
(Buch 79-86)
6.3 Tinnitus als Skala – Sinneskanäle wechseln und Submodalitäten verändern
PDF 88‑95
(Buch 86-93)
6.4 Tinnitus als Bild an einem Ort „maskieren“
PDF 95‑101
(Buch 93-99)
6.5 Umlenkung der Aufmerksamkeit
PDF 101‑106
(Buch 99-104)
6.6 Ressourcen ankern
PDF 106‑114
(Buch 104-112)
6.7 Ressourcen aktivieren – Altersregression
PDF 114‑119
(Buch 112-117)
6.8 Ankern und Anker kollabieren
PDF 119‑128
(Buch 117-126)
7 Problem- und konfliktorientierte Hypnotherapie bei einem Tinnitusleiden PDF 128‑130
(Buch 126-128)
7.1 Arbeit mit Metaphern I – Stellvertretertechnik
PDF 130‑138
(Buch 128-136)
7.2 Arbeit mit Metaphern II – Tinnitus als Landschaft oder Lebewesen
PDF 138‑147
(Buch 136-145)
7.3 Arbeit mit Metaphern III – Tinnitus als ungebetener Hausgast
PDF 147‑154
(Buch 145-152)
7.4 Arbeit mit Metaphern IV – Tinnitus als Person, Gegenstand oder Symbol
PDF 154‑161
(Buch 152-159)
7.5 Reframing I – Die positive Absicht des Tinnitus
PDF 161‑174
(Buch 159-172)
7.6 Reframing II – Die positive Absicht des Tinnitus
PDF 174‑181
(Buch 172-179)
7.7 Arbeit mit dem inneren Heiler
PDF 181‑186
(Buch 179-184)
7.8 Change History-Technik
PDF 186‑192
(Buch 184-190)
7.9 Zeitprogression
PDF 192‑197
(Buch 190-195)
7.10 Umgang mit Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen
PDF 197‑206
(Buch 195-204)
8 Selbsthypnose PDF 206‑208
(Buch 204-206)
8.1 Selbsthypnose 1 – Fixation, Atemregulierung und Treppe hinabsteigen
PDF 208‑210
(Buch 206-208)
8.2 Selbsthypnose 2 – 5, 4, 3, 2, 1-Methode
PDF 210‑211
(Buch 208-209)
8.3 Selbsthypnose 3 – Ateminduktion
PDF 211‑212
(Buch 209-210)
8.4 Selbsthypnose 4 – Visualisierung
PDF 212‑214
(Buch 210-212)
8.5 Selbsthypnose 5 – Suggestionen zur Veränderung des Ohrgeräuschs („Durchsichtiger Ball“, in Anlehnung an Schildt, 1998)
PDF 214‑217
(Buch 212-215)
9 Narrative Hypnotherapie bei Tinnitusleiden PDF 217‑230
(Buch 215-228)
Literatur PDF 230‑235
(Buch 228-233)
Anhang PDF 235‑237
(Buch 233-235)
Glossar
PDF 237‑241
(Buch 235-239)
Arbeitsblätter
PDF 241‑292
(Buch 239-292)

1. Auflage 2017