× Hinweis! Zum ersten Mal hier? Bitte klicken Sie hier: Zum Lizenzangebot

Werke


<< Zurück

Philosophie in Rom - Römische Philosophie?

Philosophie in Rom - Römische Philosophie? cover
E-ISBN 9783110493108
P-ISBN 9783110488722
Verlag De Gruyter
Erscheinungstermin 04.12.2017
Seiten 540
Autor/en Gernot Michael Müller, Fosca Mariani Zini
Seitenpreis pro Teilnehmer Basic: 3.01 Cent / Comfort: 6.02 Cent

Kapitel

BEGINN PDF 1‑5
Inhaltsverzeichnis PDF 5‑9
(Buch V-1)
Einleitung PDF 9‑51
(Buch 1-43)
I. Kultur- und mentalitätsgeschichtliche Grundlagen der Philosophie in Rom PDF 51‑51
(Buch 43-43)
Philosophes et philologues hellénistiques, ambassadeurs et héros culturels à Rome: le cas de Cratès de Mallos PDF 51‑75
(Buch 43-67)
Römische Exempla-Ethik und Konsenskultur? PDF 75‑107
(Buch 67-99)
II. Gesellschaftliche und literarische Rollenkonzepte für eine Selbstdefinition des Philosophen in Rom PDF 107‑107
(Buch 99-99)
Philosophische Literatur in Rom als Medium der Definition sozialer Rollen PDF 107‑123
(Buch 99-115)
Philosophie im Plauderton PDF 123‑147
(Buch 115-139)
III. Griechische Philosophen und ihr römisches Umfeld im 1. Jh. v. Chr. PDF 147‑147
(Buch 139-139)
The ‘Academy’ in Rome: Antiochus and his vetus Academia PDF 147‑159
(Buch 139-151)
Philodème et le portrait moral dans le livre X des Vices ([LʼArrogance], PHerc. 1008) PDF 159‑183
(Buch 151-175)
IV. Zum Verhältnis von Philosophie und Rhetorik in philosophischer Literatur und rhetorischer Theorie PDF 183‑183
(Buch 175-175)
Beweishäufung bei Lukrez PDF 183‑197
(Buch 175-189)
Wieviel Philosophie braucht der Redner? PDF 197‑257
(Buch 189-249)
V. Ciceros politische Philosophie und die Krise der römischen Republik PDF 257‑257
(Buch 249-249)
Philosophising about Rome: Cicero’s De re publica and De legibus PDF 257‑277
(Buch 249-269)
Re publica nihil desperatius: salvaging the state in Cicero’s pre-civil war philosophical works PDF 277‑293
(Buch 269-285)
VI. Skeptizismus und Erkenntnistheorie bei Cicero und Augustin PDF 293‑293
(Buch 285-285)
De la rhétorique à la philosophie: le rôle de la temeritas dans la pensée et l’oeuvre de Cicéron PDF 293‑313
(Buch 285-305)
Cicero and Augustine on Grasping the Truth PDF 313‑335
(Buch 305-327)
VII. Argumentationstechniken für eine Philosophie als Therapie: Cicero und Seneca im Vergleich PDF 335‑335
(Buch 327-327)
Argumentation als Trost PDF 335‑357
(Buch 327-349)
Stoa ohne stoische Terminologie? PDF 357‑395
(Buch 349-387)
VIII. Elemente einer stoischen Anthropologie für die römische Gesellschaft des 1. Jh.s n. Chr. im OEuvre Senecas PDF 395‑395
(Buch 387-387)
Amicitia and Eros: Seneca’s Adaptation of a Stoic Concept of Friendship for Roman Men in Progress PDF 395‑435
(Buch 387-427)
Senecas Phaedra: Stoisches Porträt einer akratischen Persönlichkeit PDF 435‑477
(Buch 427-469)
IX. Philosophie und Naturkunde im 1. Jh. n. Chr. PDF 477‑477
(Buch 469-469)
Plinius’ Zoologie und die römische Naturgeschichte PDF 477‑499
(Buch 469-491)
X. Zu Rezeption und Überlieferung römischer Philosophie am Ausgang der Spätantike PDF 499‑499
(Buch 491-491)
Lectures néoplatoniciennes de Cicéron: le témoignage du manuscrit Reg. Lat. 1762 de la Bibliothèque Vaticane PDF 499‑509
(Buch 491-501)
Index PDF 509‑515
(Buch 501-507)
Index locorum PDF 515‑540
(Buch 507-540)