Wie es funktioniert

Was ist der Digitale Semesterapparat?

Die Plattform www.digitaler-semesterapparat.de bietet Hochschulen neue Möglichkeiten für die auszugsweise Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke in digitalen Semesterapparaten. Dozenten und andere autorisierte Hochschulmitarbeiter können aus einem verlagsübergreifenden Angebot aus mehreren Tausend Titeln digitale Auszüge auswählen, intuitiv per drag and drop auf Seiten- oder Kapitel-Ebene zu einem Semesterapparat zusammenstellen und ohne bürokratischen Aufwand für die Nutzung lizenzieren. Die Berechnung der Lizenzgebühr erfolgt direkt an die Hochschule oder – auf Wunsch – an den bestellenden Mitarbeiter (im ersten Fall muss die Hochschule einmalig einen Rahmenvertrag für die Nutzung abschließen.) Die Lizenzgebühr berechnet sich in Abhängigkeit von Buchpreis und genutztem Seitenumfang sowie von Teilnehmerzahl, Nutzungsart und Dauer der Lehrveranstaltung.

Die zehn wichtigsten Vorteile, die Ihnen die Plattform bietet:

Wie funktioniert der Digitale Semesterapparat?

Und so funktioniert es:

Einmalige Registrierung

1. Anlegen eines Benutzerkontos

Legen Sie sich zunächst auf der Registrierungsseite ein Benutzerkonto an.

2. Freischaltung Ihres Benutzerkontos

Nach dem Anlegen muss Ihr Benutzerkonto freigeschaltet werden.

Bestellen von Auszügen

Sobald Sie ein freigeschaltetes Benutzerkonto haben, können Sie Auszüge bestellen.

1. Titel suchen

Über den Menüpunkt Auszüge bestellen erreichen Sie die Übersicht aller verfügbaren Titel. Die Auswahl lässt sich oder das Filtermenü links nach Fachbereichen oder Erscheinungsdatum filtern. Einen bestimmten Titel, aus dem Sie einen Auszug entnehmen möchten, erreichen Sie am schnellsten über das Suchfeld am oberen Rand. Hier können Sie wahlweise nach Autor, Titel, ISBN oder einem beliebigen Stichwort suchen.

2. Titelanzeige aufrufen

Klicken Sie auf das Cover eines rechts angezeigten Titels, um den Band aufzurufen. Es erscheint daraufhin links das Cover und rechts die Bibliographie mit dem folgenden Inhaltsverzeichnis. Gleichzeitig wird im Hintergrund das gesamte E-Book geladen. Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, können Sie per Mausklick auf ein Kapitel im Inhaltsverzeichnis die entsprechende Seite des Buches links in der Voransicht aufrufen.

3. Auszug auswählen und in Semesterapparat aufnehmen

Klicken Sie am unteren Bildschirmrand auf den Button Neuen Apparat beginnen, so öffnet sich ein grauer Bereich mit einer Buchsilhouette. Um einen Auszug in Ihren Semesterapparat aufzunehmen, können Sie nun entweder einfach mit der Maus das entsprechende Kapitel aus dem Inhaltsverzeichnis per Drag & Drop in den grauen Bereich ziehen oder in das Eingabefeld der Buchsilhouette die gewünschte Seitenzahl eingeben und auf Hinzufügen klicken. In beiden Fällen erscheint anschließend das Buchcover links im grauen Seitenbereich und beim Überfahren mit der Maus wird Ihnen der ausgewählte Seitenbereich angezeigt. Der entsprechende Auszug wird automatisch in Ihrem Semesterapparat-Entwurf gespeichert.

4. Semesterapparat aus mehreren Auszügen zusammenstellen

Wiederholen Sie die Vorgänge 1–3 für jeden Titel, aus dem Sie einen Auszug zu Ihrem Semesterapparat hinzufügen möchten. Dadurch kommen im grauen Seitenbereich weitere Buchauszüge zu Ihrem Semesterapparat hinzu. Wenn Sie einmal einen Auszug wieder löschen möchten, klicken Sie einfach auf das kleine umkreiste x rechts oben im entsprechenden Buchcover.

5. Lizenzinformationen eingeben

Nachdem Sie alle gewünschten Auszüge auf diese Weise in Ihrem Semesterapparat zusammengestellt haben, klicken Sie am oberen Rand des grauen Seitenbereichs auf die Schaltfläche Semesterapparat veröffentlichen. Daraufhin öffnet sich eine Eingabemaske für die Angabe der Lizenzinformationen, wobei links nochmals alle ausgewählten Auszüge angezeigt werden. Tragen Sie hier einen Titel und eine Beschreibung für Ihren Semesterapparat ein und wählen Sie die Anzahl der Teilnehmer sowie die Dauer aus. Auf der Basis dieser Angaben wird der Lizenzpreis für alle ausgewählten Auszüge am oberen Rand berechnet und bei Änderungen ggf. aktualisiert.

Im unteren Bereich des Formulars haben Sie die Möglichkeit, Ihren Semesterapparat einem Fachbereich zuzuordnen und Schlagworte dafür zu vergeben. Damit machen Sie ihn auf der Plattform leichter auffindbar. Außerdem können Sie hier zusätzliche Links angeben, die als Weblinks ergänzend zu den ausgewählten Auszügen in Ihren Semesterapparat aufgenommen werden. Am Ende des Formulars wählen Sie den Termin aus, zu dem der Semesterapparat freigeschaltet werden soll, und tragen den Titel Ihrer Lehrveranstaltung, das betreffende Semester (z.B. Wintersemester 2015) und den Veranstaltungsort ein. Zusätzlich können Sie hier die E-Mail-Adressen der Teilnehmer Ihrer Lehrveranstaltung eingeben; diese erhalten dann automatisch per Mail einen Link zugeschickt, der sie sofort zu Ihrem digitalen Semesterapparat führt.

6. Semesterapparat als Entwurf speichern oder publizieren

Nach dem Ausfüllen des Lizenzformulars haben Sie zwei Möglichkeiten:

7. Semesterapparat aufrufen und kontrollieren

Nach erfolgreicher Zusammenstellung können Sie Ihren Semesterapparat aus der Listenansicht heraus über den Befehl Apparat öffnen in der Spalte Aktionen aufrufen. Die erstellte PDF-Datei wird dann in einem neuen Browser-Tab angezeigt. Kontrollieren Sie die Zusammenstellung noch einmal. Sollten Sie die Auswahl doch noch einmal ändern wollen, haben Sie vor der Veröffentlichung 24 Stunden Zeit dafür. Über Apparat bearbeiten bzw. Metadaten bearbeiten in der Spalte Aktionen kommen Sie dann in den Bearbeitungsmodus zurück und können weitere Auszüge aufnehmen bzw. vorhandene löschen oder die Lizenzdaten editieren. Wenn die Zusammenstellung korrekt ist, können Sie den Semesterapparat über den Eintrag Veröffentlichen in der Aktionen-Spalte freigeben und publizieren. Danach ist keine Bearbeitung mehr möglich und es erfolgt die Berechnung der Lizenzgebühr.

8. Semesterapparat duplizieren

Über den Befehl Klonen in der Spalte Aktionen können Sie einen Semesterapparat zu einem späteren Zeitpunkt duplizieren, um ihn z.B. als Basis für einen anderen Semesterapparats zu verwenden oder ihn nochmals für weitere Teilnehmer zu lizenzieren.